Mittwoch, 25. Juni 2014

Soviele Helfer!

An dieser Stelle möchte ich mich einfach mal bei den ganzen Helfern bedanken! Die Gruppe auf Facebook besteht schon aus über 400! Helfern. Egal ob genäht, gestrickt oder gehäkelt wird. Schnittmuster und Anleitungen erstellt werden, Werbung geschaltet wird, Logos und Stickdateien erstellt werden oder uns mit Sachspenden geholfen wird. Jeder trägt seinen Teil zum ganzen bei und die ersten fertigen Kleidungsstücke sind bei der Schirmherrin Britta auch schon eingetroffen. Sachspenden werden fleißig gesammelt und verteilt. Selbst zu Nähtreffen wird sich verabredet, bei denen die Stoffe dann natürlich super verarbeitet werden können! Ihr seht, es geht vorwärts.



Montag, 23. Juni 2014

Der Anfang am 12.06.2014

Aufruf: Aktion nähen für Sternenkinder
Ich brauche Eure Hilfe!
In Deutschland sterben jährlich mehrere hunderte Babys in der Schwangerschaft, während der Geburt oder kurz danach. 
Es ist erschreckend zu hören dass gerade mal 70% aller Schwangerschaften gut gehen und die restlichen 30% einem schlimmen Schicksal unterliegen.
Mein Mann und ich sind selbst betroffene Eltern.
Viele dieser Eltern die mit solch einer schlimmen Situation konfrontiert sind finden keine passende Kleidung für ihr Baby.
Die Kleidung für Frühchen ist zwar schon klein aber dennoch meist viel zu groß.
Die traurige Wahrheit ist, dass jährlich hunderte Babys (sie werden auch Sternenkinder genannt) von ihren Eltern unbekleidet beerdigt werden müssen.
Auch unserem Stern Giuliano wäre es so ergangen wenn Mama sich nicht in ihrer Trauer aufgerafft hätte und alle Kraft zusammen genommen hätte.
Diese Vorstellung wir müssten unseren Sohn unbekleidet ohne eine gewisse wärme beerdigen, ist und war für mich, unvorstellbar und grausam. All dies machte mich sehr nachdenklich und traurig weil in unserer Gesellschaft leider dieses Thema noch nicht angekommen ist.
Deswegen mein Entschluss für die Sternenkinder eine Aktion zu starten!!!
Ich möchte mit eurer Hilfe Kleidungsstücke nähen und sie anschließend der Uni-Klinik Homburg überreichen. Sollte diese Aktion so einschlagen dann möchte ich gerne die noch umliegenden Krankenhäuser mitversorgen.
Die Kleidung muss nicht perfekt sein. Gerne dürft ihr Häkeln…Stricken….oder Stoffspenden schicken.
Im Namen der Sternenkinder und deren Eltern sage ich Danke.

Britta Catroppa